4. Spieltag 2021/22

11. April 2022

Am 9. April fand der letzte Spieltag der Saison für die SG Ehningen/Gärtringen statt. Nachdem in der Hinrunde nur die ersten drei Spieltage ausgetragen wurden, entschied der Verband in der Rückrunde den letzten Spieltag stattfinden zu lassen, sodass eine halbe Runde mit allen Begegnungen gewertet werden kann. Für die SG Ehningen/Gärtringen war es ein erfolgreicher Saisonabschluss, die erste Mannschaft gewann ihre beiden Begegnungen gegen den TSV Altshausen II mit 5:3 und gegen die SG Neuravensburg/Primisweiler II mit 8:0 und entging so dem Abstieg. Die zweite Mannschaft errang gegen den TSV Gomaringen ein Unentschieden und im Abendspiel ein 6:2 Sieg gegen den TuS Metzingen IV. Auch die dritte Mannschaft gewann beide Begegnungen 6:2 gegen den TSG Reutlingen und TuS Metzingen V.

Die erste Mannschaft traf in der Mittagsbegegnung auswärts auf die Gegner in Altshausen. Die Mission war klar: Sieg, damit die Chance auf Platz 5 in der Tabelle gewahrt und dem Abstiegskampf entgangen wird. Ein guter Start durch den Sieg des ersten Herrendoppels mit Marco Sturm und Tobias Bernd konnte leider in den folgenden Doppelspielen nicht fortgesetzt werden, obwohl das Damendoppel mit Frauke Dolvig und Laura Michler ein herausragendes Niveau zeigte und die Zuschauer verzückte. Bei den folgenden Einzelspielen gewann die SG Ehningen/Gärtringen alle Spiele souverän, sodass der Sieg mit 5:2 vor dem ausstehenden Mixed sicher war. Im letzten Spiel kämpften Frauke Dolvig und Debütant Alban Michler, verloren jedoch in drei Sätzen, sodass die erste Mannschaft mit einem 5:3 Sieg zum Gegner nach Neuravensburg/Primisweiler aufbrach. Die Abendbegegnung war erwartungsgemäß erfolgreich mit einem klaren 8:0 Sieg. Die Spiele gingen nahezu komplett in zwei Sätzen souverän an die erste Mannschaft der SG Ehningen/Gärtringen. Alban Michler konnte seinen ersten Einzelsieg in der Verbandsliga einfahren. Mannschaftskapitän Patrick Singer fasst zusammen „Die beiden Siege waren enorm wichtig. Aller SpielerInnen waren topfit und haben sich die lange coronabedingte Wettkampfpause nicht anmerken lassen. Mit dieser klasse Teamleistung sollten wir die Klasse halten können“.


Die zweite Mannschaft der SG Ehningen/Gärtringen traf in der ersten Begegnung zu Hause auf den TSV Gomaringen, der nur mit einer Dame antreten konnte. Nur das dritte Herreneinzel mit Neuzugang Kenn Tann wurde im dritten Satz in einem spannenden Spiel gewonnen, die sonstigen Spiele der Herren mussten dem Gegner überlassen werden. Die Spiele mit Damenbeteiligung gingen an die zweite Mannschaft, sodass der Nachmittag mit einem Unentschieden beendet wurde. Im Abendspiel gegen den TuS Metzingen IV hatte Wilhelm Pittner ebenfalls sein Debut und konnte beide Spiele gewinnen, der Endstand betrug nach allen Spielen 5:3 für die SG Ehningen/Gärtringen II.


Auch die dritte Mannschaft kämpfte am letzten Spieltag erfolgreich und gewann gegen die Gegner der TSG Reutlingen und dem TuS Metzingen V mit jeweils 6:2. Auch hier hatte Judith Winkler ihr Debut bei der SG Ehningen/Gärtringen.
Die coronabedingte verkürzte Saison ist jetzt beendet, die jeweilige Klasse konnte bei allen Mannschaften beibehalten werden. Dennoch wird weiterhin fleißig für die nächste Saison trainiert, die Anfang Oktober startet.